Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Für Swisscom Aufträge mit einem Störfall steht eine spezielle Helpline zur Verfügung.
Der folgende Artikel gilt nur für Aufträge, die direkt in Partnerschaft mit Swisscom gebucht werden. Beispiele sind die Installation des Internets und die Aktivierung des Anschlusses am Überführungspunkt (UP) usw.

Wenn Sie vor Ort den Mila-Auftrag nicht ausführen, können (Leitung noch nicht aktiviert / unterbrochen oder kein/ falsches Material beim Kunden), wenden Sie sich bitte immer telefonisch an den 2nd Level Support von Swisscom unter der Nummer 0800 406 080. Dies stellt sicher, dass Sie einerseits weitere Informationen zum Auftrag erhalten und andererseits die Entschädigung von Swisscom für die nicht erfolgreiche Ausführung erhalten. Bitte denken Sie daran, dass diese Telefonnummer nur für Fragen zu Mila Aufträgen verwendet werden darf.

Nach Rücksprache mit dem Swisscom Mitarbeiter können Sie nun das Störformular mit den erhaltenen Informationen über die App ausfüllen. Befolgen Sie dabei folgende Schritte:

Klicken Sie auf "Check-Out".
Geben Sie an, dass der Auftrag nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann
Geben Sie die Beteiligung eines Dritten (Swisscom) an
Bestätigen Sie den Anruf bei Swisscom
Geben Sie an, ob ein Besuch eines Swisscom Technikers erforderlich ist
Wählen Sie einen der folgenden Ursache für das nicht erfolgreiche Abschließen:
Linie nicht aktiviert
Router synchronisiert nicht
Kein oder falsches Material vorhanden
Bestätigen Sie das Auschecken der Dienstleistung

In diesem Video sehen Sie genau, wie Sie vorgehen können.

Die Auszahlung des Störfalles von Swisscom erhalten Sie spätestens innerhalb von 8 Wochen unter Angabe der Service ID auf Ihr Bankkonto überwiesen. Bitte gehen Sie immer nach dem oben genannten Ablauf vor, um den Auftrag korrekt abzuschliessen und die Entschädigung zu erhalten.

Hilfreiche Hinweise speziell für UP Aufträge:
Sobald erkennbar ist, dass die Linie nicht aktiviert ist oder der Router nicht synchronisiert, führen Sie keine weiteren Installationsarbeiten unter diesen Auftrag aus, sondern schliessen den Fall nach oben genannten Ablauf ab.
Wünscht der Kunde einen neuen Termin nach Aufschaltung der Linie oder Erhalt des Materials, eröffnen Sie direkt vor Ort einen neuen Serviceauftrag mit den vorhandenen Kundendaten in der App
Ist der UP nicht zugänglich, können Sie den Auftrag in der App abbrechen, den Grund «Kunde» auswählen und bei Bedarf direkt einen neuen Auftrag in der App mit den bestehenden Kundendaten eröffnen.
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!