Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Am 30. Januar 2020 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Coronavirus als einen öffentlichen Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung.
In diesem Zusammenhang bittet Mila alle Kunden und Mila-Partner, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, um sich zu schützen, wenn sie sich zum Abschluss der Dienstleistung treffen. Darüber hinaus fordert Mila ihre Gemeinde nachdrücklich auf, ihre lokalen Behörden und Gesundheitsratschläge regelmäßig zu überprüfen, um das Ansteckungsrisiko zu mindern.

Jeder Kunde und Mila-Partner muss sich an seine lokalen Vorschriften halten oder zumindest diese Maßnahmen befolgen:

Tragen von Schutzmaske und Handschuhen
Sorgfältiges Waschen der Hände, Geräte und Werkzeuge, welche verwendet werden
Desinfizieren des Smartphones, bevor der Kunde unterschreibt
Einhalten der Social Distancing Regeln (kein Händeschütteln)

Kunden oder Mila Partner die sich krank fühlen oder Fieber haben, sollen sich mit der Gegenpartei in Verbindung setzen, um den Servicetermin zu verschieben. Alternativ können Sie auch den Kundendienst informieren:

Schweiz: +41 (0) 43 508 01 92
Deutschland: +49 (0) 322 21 09 83 40
Frankreich: +33 (0)9 74 59 41 02
United Kingdom: +44 (0) 20 3808 4619
Österreich: +43 (0) 720 88 09 67
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!